seo holesdir

5 Tips für ein gutes SEO Ranking

5 Tips für ein gutes SEO Ranking

5 Tipps für ein gutes SEO Ranking

Es gibt viele sogenannte “Niche” im Internet, die wenig Konkurrenten haben. Wenn wir diese “Marktlücke” finden und uns zu Nutzen machen, ist es relativ einfach Googles Seite 1 zu dominieren, wenn man die folgenden Tricks beachtet.

1.Keyworddichte

Die Keyworddichte ist ein sehr wichtiger Punkt in der Seo Optimierung. Je höher die Dichte, desto besser das Ranking. Jedoch sollte man es nicht übertreiben und ein gesundes Mittelmaß finden. Dieses Mittelmaß ist abhängig vom Markt und dem „Produkt“ was vermarktet wird. Um die optimale Keyworddichte zu finden, sollte man Vergleiche mit Websites anstellen, die das gleiche Produkt vermakten wie man selbst, beispielweise WordPress Themes.

2.Latent Semantic Indexing (LSI)

Vielleicht ist es einen von euch schon einmal aufgefallen wie viele Top Autoren ihre Artikel schreiben und formulieren. Sie benutzen immer wieder gewisse Keywords in ihren Texten, jedoch nicht die gleichen, sondern verschiedene Wörter, die im Bezug auf das gewählte Hauptkeyword stehen. Um herauszufinden, welche Keywords in Relevanz mit deinen Keyword stehen, sollte man auch hier Nachforschungen anstellen, um seine Artikel optimal auf Google anzupassen. Generell empfiehlt es sich, das Hauptkeyword mehrmals in seinen Artikel zu nennen, sowie die in Relevanz stehenden Keywords, jedoch sollte man es auch hier nicht übertreiben Ein Beispiel für solche Keywords wäre:Mainkeyword: Buch
Nebenkeyword: ebook,anleitung,ratgeber,report,tutorialEin gutes Tool zum finden solcher relevanten Keywords findet man u.a hier, jedoch funktioniert das Tool nur bei englischen Keywords. Aber dennoch sehr nützlich um diese Technik kennenzulernen.

3.Keywords für das Ranking

Für jede statische Seite deines Blogs oder für jeden Artikel ist es ratsam, ein bestimmtes Keyword zu wählen und den Artikel oder die Seite auf dieses auszurichten und zu optmieren (siehe auch Schritt 2). Dadurch steigen deine Chancen, gute Ergebnisse in Google zu erzielen.

4.Domainname

Der Domainname sollte für eine erfolgreiche SEO-Optimierung ebenfalls gut durchdacht sein. Wenn möglich solltest du dein Keyword auch in der Domain haben. Hast Du beispielsweise einen Blog über WordPress, sollte deine Domain z.b WordPressblog,Wordpressmagic,Boostmywordpress o.ä heissen.

5.Sitemap

Eine Sitemap sollte in keinen Blog mehr fehlen, da diese schnelles Indexieren durch Google & Co. ermöglicht und das Aushängeschild deines Blogs für die Suchmaschinen darstellt. Das ideale Plugin hierfür kann man sich hier herunterladen.

Wenn die diese Punkte berücksichtigen in Ihrem Projekt wird sich das Ranking bei Google verbessern.

Veranstaltungstechnik VA Technik Schweiz mieten.ch

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/3202/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.