seo holesdir

Onlinemarketing so funktionierts

Onlinemarketing so funktionierts

So funktioniert das Onlinemarketing

Onlinemarketing umfasst alle Massnahmen, die darauf abzielen Besucher auf die eigene Homepage zu lenken, wo ein Geschäft abgeschlossen werden kann. Diese Marketing-Leistungen werden von Werbeportalen, meist kostenpflichtig, angeboten. Zu Onlinemarketing gehören Teilgebiete wie SEO „Suchmaschinenoptimierung“, SEA „Suchmaschinenwerbung“, Webdesign, Conversion und Landing Page Optimierung, E-Commerce, Online PR und Email Marketing. Moderne E-Commerce-Systeme beinhalten alles von der Bestellung digitalen Inhalts für den sofortigen Konsum, bis hin zur Bestellung von konventionellen Waren und Dienstleistungen und andere Arten, die den elektronischen Geschäftsverkehr erleichtern. In der Regel wird für den E-Commerce ein Onlineshop eingesetzt. Der Bereich E-Commerce ermöglicht so das Einkaufen rund um die Uhr. Online-Shops und Marktplätze sind in der Regel an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann und – teilweise auch automatisiert – die Backoffice-Prozesse vom Shopabgleich bis hin zum Versand und zum Finanzmanagement übernimmt.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) bezeichnet alle Maßnahmen, die die Position einer Webpräsenz in den kostenlosen organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine verbessern. Die Maßnahmen reichen von der Optimierung der Website und deren Domainnamen bzw. URLs über die Inhalte inklusive Metadaten bis hin zur Verlinkung mit anderen Websites.
Suchmaschinenwerbung (SEA) bezeichnet das Schalten von bezahlten Anzeigen in den Ergebnisseiten einer Suchmaschine. Die Anzeigen werden in der Regel als erste Ergebnisse einer Ergebnisseite, auch am rechten Rand oder am Ende einer Ergebnisseite eingeblendet. Sie sind entsprechend gekennzeichnet und hervorgehoben durch gestalterische Elemente wie eine Hintergrundfarbe.
Die Gestaltung und der thematische Aufbau einer Unternehmenswebsite sind zentrale Bestandteile des Onlinemarketings. Die Unternehmenswebsite dient dabei sowohl der Kundenbindung als auch zur Werbung neuer Kunden.
Die Conversion Optimierung oder auch ist ein wichtiger Teilbereich im Online-Marketing. Darunter werden Maßnahmen zusammengefasst, welche zur Steigerung von einer Erhöhung der sogenannten Konversionsrate führen. Die Konversionsrate gibt die Interessenten an, die zu Kunden werden. Mit Hilfe der Conversion Optimierung können Marketer Erfolge leichter nachvollziehen, zukünftige Maßnahmen leichter skalieren sowie den ROI besser kalkulieren. Eine Landingpage verfolgt in der Regel immer dasselbe Ziel: Kontaktoptimierung und Steigerung des Gewinns. Ganz gleich ob für Werbeanzeigen mit Google AdWords oder auch andere Werbeformen: Aufbau und Funktionsweise sind immer gleich. Sie dient als Zielseite für die Werbeanzeige und ist optimal auf diese abgestimmt, damit der Besucher sofort das findet, was er sucht. Landing Page Optimierung ist ein Conversion Booster für Websites und Online Shops.
Online-PR oder Online-Public-Relations ist eine Form der Öffentlichkeitsarbeit, bei der mit organisationalen Anspruchsgruppen nicht über klassische Medien (wie Rundfunk- oder Printmedien) kommuniziert wird, sondern über das Internet. Unter Online-PR wird im Verständnis mancher Praktiker auch das Herstellen von Öffentlichkeit für Websites verstanden. Beim Sonderfall der Online-Pressearbeit werden Unternehmensinformationen an Online-Redaktionen, Presseportale und Webverzeichnisse (Blog-, Link-, RSS-Verzeichnisse) distribuiert. Durch Online-PR ändert sich die klassische Pressearbeit. Wie jede PR soll auch die Online-PR dazu beitragen, dass eine Organisation oder ein Projekt von der Öffentlichkeit wahrgenommen und wertgeschätzt wird.
Marketing mittels E-Mail, sogenanntes E-Mail-Marketing, ist das Äquivalent zu Direktmarketing im Offline-Bereich, also dem Postversand von Werbemitteln.
Der Versand von Werbung per E-Mail unterliegt rechtlichen Beschränkungen. In Deutschland regeln verschiedene Gesetze den Versand und bestimmte Pflichtangaben in geschäftlichen E-Mails. Spam Emails sind verboten.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/15364/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.